Magisches Dreieck - Crailsheim | Dinkelsbhl | Ellwangen

Seitenbereiche

Verkehr im Magischen Dreieck

Das Gebiet des Magischen Dreiecks liegt zentral im gesamteuropäischen  Wirtschaftsraum zwischen den Ballungszentren bzw. Metropolregionen Stuttgart-Nürnberg-Würzburg-Ulm-Rhein Neckar/Frankfurt und München.

Durch die A 7 und die A 6, das Autobahnkreuz ist in unmittelbarer Nähe, sowie die IC-Haltepunkte der Deutschen Bahn in Crailsheim und Ellwangen, ergeben sich kurze Wege und eine schnelle sowie bequeme Erreichbarkeit.

Manche Bundes-, Landes- und Kreisstraßen sind jedoch eng, kurvenreich und dem gesteigerten Verkehrsaufkommen und den heutigen Ansprüchen kaum mehr gewachsen. Es gibt noch zu wenige Ortsumfahrungen, vor allem für den Schwerlastverkehr.

Ziele:
Eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung aller Verkehrswege ist unabdingbar. Bei den Straßenbaulastträgern muss unablässig auf  Verbesserungen gedrängt werden. Hierbei ist zum Wohle der im Magischen Dreieck lebenden 100.000 Menschen grenz- und landkreisübergreifend zu denken und zu argumentieren. Auch die Autofahrer müssen unablässig und zusätzlich animiert werden, auf Bus und Bahn umzusteigen bzw. diese so oft es geht zu nutzen. Es gilt den ÖPNV zu verbessern.

Die Bahn ist in regelmäßigen Abständen daran zu erinnern, dass sie ihr Angebot sowohl im Fern- als auch im Nahverkehr nicht weiter reduziert.