Magisches Dreieck - Crailsheim | Dinkelsbhl | Ellwangen

Seitenbereiche

Partnergemeinden

Übersicht

  • Ellenberg wurde im Rahmen der intensiven Rodungs- und Siedlungstätigkeit des Klosters Ellwangen gegründet. Name und Lage sprechen für eine Entstehung des Ortes nach dem 8. Jahrhundert. Der Ort bestand schon lange, als er in einer Urkunde aus dem Jahre 1300 als Elemberg erstmals schriftlich erwähnt wurde...
  • Fichtenau mit etwa 4500 Einwohnern widmet sich als ländliche Gemeinde dem steten Ausbau und der Weiterentwicklung seinen Stärken und Besonderheiten.Die wald- und weiherreiche Gemeinde erhielt bereits im Jahr 1981 das Prädikat "staatlich anerkannter Erholungsort" und...
  • Die Gemeinde Jagstzell - das historische und geografische Zentrum des "Magischen Dreiecks".Keine andere Gemeinde im ehemaligen Grenzbereich der früheren Baden-Württembergischen Regionen "Ellwangen" und "Crailsheim" und der ehemals Bayrischen Region "Dinkelsbühl" kann auf eine so lange und traditionsreiche Geschichte im...
  • "Geheimtipp im östlichen Hohenlohe" Ein Blick auf die Landkarte macht es deutlich: inmitten reizvoller Hügellandschaft liegt die Gemeinde Kreßberg topographisch ideal zwischen den drei Mittelzentren Crailsheim, Feuchtwangen und Dinkelsbühl - hier ergänzen sich gute Erreichbarkeit, reizvolle Umgebung und günstige Preise. Durch...
  • Der Ortsnahme lautete ursprünglich nur Roth und bezeichnete eine hier um die Jahrtausendwende erfolgte Rodung. Am Anfang des 12. Jahrhunderts stifteten Graf Hermann von Leiningen (bei Bad Dürkheim) mit seiner Gemahlin Adala und Graf Diemo von Prozelten (bei Wertheim) hundert Huben (Hofanteile an der Ackerflur) im Bachgrund der...
  • Marktgemeinde mit ca. 2.900 Einwohnern Verkehrsanbindung Autobahnen A6 (Ausfahrt 49 Feuchtwangen/Nord - 15 km) und A7 (Ausfahrt 112 Dinkelsbühl/Schopfloch - 10km und Ausfahrt 111 Feuchtwangen Schopfloch - 10 km); gute ÖPNV-Anbindung (Romantische Straße) alle Richtungen Infrastruktur Arztpraxis, Zahnarztpraxis,...
  • eine idyllische Kulturlandschaft, reizvoll eingebettet zwischen Jagsttal, Rottal und Reiglersbachtal Die heutige Gemeinde Stimpfach hat sich aus den früheren Gemeinden Stimpfach, Rechenberg und Weipertshofen gebildet. Eine Kurzbeschreibung der Gemeinde würde wohl "Die Gemeinde mit den 3 W - Wälder, Wiesen, Weiher"...
  • Reich an Traditionen, reich an bürgerschaftlichem Engagement und in wertvoller Natur gelegen, präsentiert sich die Gemeinde Stödtlen heute mit modernem und aufgeschlossenem Charakter. Das Dorf mit seinen 25 Ortsteilen liegt teilweise auf dem Voralbland und überwiegend in der mittelfränkischen Ebene. Üppige Weiden und sanfte...
  • Tannhausen liegt rund 20 km von Ellwangen entfernt, östlich der A 7 Würzburg - Ulm, unmittelbar angrenzend zu Bayern. Inmitten des Städtedreiecks Dinkelsbühl, Ellwangen und Nördlingen gelegen, am Rande des Ries, erstreckt sich die idyllische Gemeinde auf einer Gemarkungsfläche von 1774 ha mit ihren Teilorten Bergheim.......
  • Wilburgstetten als Tor zur Erholungsregion Hesselberg, am Schnittpunkt von romantischer Straße (B 25) und dem UNESCO-Weltkulturerbe Limes, eingebettet in eine sanfte Hügellandschaft, reich an Wald- und Biotopflächen ist wegen seiner verkehrsgünstigen Lage bevorzugter Gewerbe- und Wohnstandort. Die Ballungsräume Nürnberg,...